Wie Sie eine Auslandskrankenversicherung abschließen, wenn Sie ins Ausland ziehen

Ziehen Sie bald ins Ausland, um dort zu arbeiten? Welch ein aufregendes und alles veränderndes Abenteuer auf Sie wartet! Natürlich ist eine gründliche Vorbereitung unerlässlich, damit Sie während und nach Ihrem Umzug so wenig wie möglich unnötigen Ärger haben. Eine Frage, die Sie sich vor Ihrem Umzug unbedingt stellen sollten (vor allem in Zeiten der Pandemie), ist die, ob die medizinische Versorgung im neuen Land Ihren Bedürfnissen entspricht oder ob Sie stattdessen eine private Krankenversicherung abschließen sollten. In diesem Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen über Auslandskrankenversicherungen, was Sie bei der Auswahl beachten sollten, und was zu tun ist, wenn Sie bereits eine Krankenversicherung im Land Ihres aktuellen Wohnsitzes haben.

 

Was ist eine Auslandskrankenversicherung und warum ist sie so wichtig?

KrankenhausschildDie Auslandskrankenversicherung bietet einen viel breiteren Schutz als eine herkömmliche Reiseversicherung. Sie wurde speziell für Expats entwickelt, um Zugang zu zusätzlichen Gesundheitsdienstleistungen in dem Land zu haben, in dem sie leben werden, wie eine größere Auswahl an Krankenhäusern, zahnärztliche Versorgung, mehrsprachige Unterstützung rund um die Uhr – und alles günstiger. Darüber hinaus ist eine Auslandskrankenversicherung viel flexibler als eine inländische Versicherung, da Sie mit der internationalen Krankenversicherung überall versichert sind – im neuen Wohnsitzland, im Heimatland und auf Reisen.

Was ist versichert?

Obwohl es auf dem Markt verschiedene Optionen gibt, umfasst das von den Versicherungsgesellschaften angebotene Kernpaket in der Regel Krankenhausbehandlungen, Operationen, Zahnbehandlungen, Notfälle und allgemeine Konsultationen.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass Sie Ihre internationale Krankenversicherung individuell gestalten können, indem Sie zusätzliche Leistungen hinzufügen. So können Sie sichergehen, dass sie Ihren Bedürfnissen entspricht. Solche Zusatzleistungen können beispielsweise psychologische Unterstützung, Impfungen, augenärztliche Versorgung, Mutter- und Vaterschaftsurlaub und Rücktransporte sein.

Ihre heimische Krankenversicherung und der Wechsel zwischen Policen

Viele (zukünftige) Expats stellen sich die Frage, wie lange sie sich nach dem Umzug ins Ausland auf ihre heimische private oder gesetzliche Krankenversicherung verlassen können. Im ersten Fall ist es wichtig, die Kündigungsbedingungen der Versicherungsgesellschaft zu überprüfen. Manche Policen haben bestimmte Kündigungsfristen oder es fallen Kosten für die Kündigung an, insbesondere wenn noch Zahlungen ausstehen oder der Vertrag eine bestimmte Laufzeit hat. Falls Sie in der gesetzlichen Krankenversicherung sind, endet Ihr Versicherungsschutz in der Regel, sobald Sie sich aus Deutschland abmelden und bei ihrer Krankenversicherung kündigen — eine bestimmte Frist ist dabei in der Regel nicht zu beachten. Wenn Sie jedoch Ihren Wohnsitz in ein neues Land verlegen, kann es sein, dass Sie nicht sofort Anspruch auf die staatliche Gesundheitsversorgung haben.

Vermeiden Sie deshalb eine Deckungslücke beim Versicherungswechsel, indem Sie die Auslandskrankenversicherung vor Ihrem Umzug abschließen. So können Sie sich auch auf andere Aspekte konzentrieren, wie die Wohnungssuche oder andere praktische Fragen, wenn Sie offiziell in ein neues Land ziehen.

 

So wählen Sie eine Auslandskrankenversicherung

Mensch in der NaturWenn Sie eine internationale Krankenversicherung abschließen, müssen Sie neben Ihrem Budget auch alle Aspekte Ihres Lebensstils und Ihrer gesundheitlichen Bedürfnisse berücksichtigen. Vielleicht möchten Sie eine Sportart ausüben, die bestimmte Risiken birgt, oder Sie haben eine Erkrankung, die die Bedingungen der Versicherung verändern oder durch die Sie von einer Versicherung ausgeschlossen sind. Neben dem Umfang des Versicherungsschutzes sind einige weitere Aspekte zu beachten:

  • Die Höhe von Zuzahlung und Selbstbeteiligung (wie oft und wie viel Sie zahlen müssen)
  • Bedingungen im Versicherungsfall – vergewissern Sie sich, dass Sie genau über Grenzen und Einschränkungen Bescheid wissen
  • Erforderliche Unterlagen – Sie müssen möglicherweise eine genaue Krankengeschichte mit allen früheren und aktuellen Gesundheitszuständen vorlegen.
  • Die Kündigungsfrist
  • Die Größe des Netzwerks aus Krankenhäusern, Ärzten oder anderen medizinischen Einrichtungen
  • 24/7- Support und in welchen Sprachen
  • Länder, in denen die Versicherung wirksam ist, und welche Bedingungen für medizinische Evakuierung und Rückführung gelten.

Alles in allem sollten Sie sicherstellen, dass alle Ihre Fragen beantwortet werden, damit es später keine bösen Überraschungen gibt. Um auf der sicheren Seite zu sein, bitten Sie Ihre Versicherungsgesellschaft, Sie über optionale zusätzliche Versicherungsleistungen zu informieren, und überprüfen Sie, ob Ihre Police alles beinhaltet, was Sie brauchen. Besser kein Risiko eingehen, wenn es um die Gesundheitsversorgung geht, besonders nicht als Expat.

 

Wie viel kostet eine Auslandskrankenversicherung ungefähr?

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung werden in der Regel von verschiedenen Faktoren bestimmt, etwa dem Geltungsbereich, den maximalen Versicherungssummen, der Höhe der Selbstbeteiligung, Ihrer Krankengeschichte, Ihrem Alter, den gewünschten Zusatzleistungen und der Laufzeit der Police. Daher ist es schwierig, einen Durchschnittsbetrag anzugeben, der auf alle Situationen zutrifft. Einen großen Einfluss auf den Preis hat es zum Beispiel, die USA in den Geltungsbereich aufzunehmen, weil die Gesundheitsversorgung in diesem Land mit hohen Kosten verbunden ist. Ein weiterer Faktor könnte die Höhe des Selbstbehalts sein. Je höher der Betrag ist, den Sie bereit sind, für Ihre Gesundheitsversorgung zu zahlen, desto geringer ist Ihre Versicherungsprämie. Im Allgemeinen bieten die meisten Versicherungsgesellschaften auf ihrer Webseite die Möglichkeit, vor dem Abschluss ein kostenloses Angebot einzuholen, damit Sie eine Vorstellung von den Kosten bekommen.

 

Auslandskrankenversicherung und Covid-19

Frau, die mit Gesichtsmaske reistIn diesen Zeiten sollten Sie außerdem prüfen, ob die Auslandskrankenversicherung, die Sie abschließen möchten, die Behandlungskosten für Covid-19 genauso abdeckt wie für andere Virusinfektionen oder ob sie Ausschlüsse für Pandemien vorsieht. Die Bedingungen unterscheiden sich je nach Versicherungsgesellschaft, und es ist wichtig, jede Police diesbezüglich genau zu lesen.

Covid-19-Test

Falls die Auslandskrankenversicherung Routineuntersuchungen beinhaltet, haben Sie möglicherweise Anspruch auf die Erstattung der Covid-19-Tests, die Sie in Zukunft eventuell machen müssen. Denken Sie daran, dass die Kosten möglicherweise nur dann übernommen werden, wenn Sie Symptome haben, und nicht für andere Zwecke wie vor Reisen.


Medizinische Evakuierung und Rückführung während Covid-19

Falls Ihre Auslandskrankenversicherung medizinische Evakuierungen und Rücktransporte einschließt, werden diese auch dann organisiert, wenn an Ihrem Aufenthaltsort keine geeignete Behandlung für Covid-19 verfügbar ist. Beachten Sie jedoch, dass diese Leistung von den Mobilitätseinschränkungen zur Eindämmung der Pandemie betroffen sein und von Ihrer Police ausgeschlossen werden könnte, wenn Sie entgegen staatlicher oder behördlicher Empfehlungen gereist sind.

 

Die Auswahl von Workwide – die Auslandskrankenversicherung der Expatriate Group

In der Tat kann die Auswahl der richtigen Auslandskrankenversicherung ein wenig herausfordernd und überwältigend sein, aber das muss sie nicht! Die meisten Menschen beginnen mit dem Lesen von Bewertungen und prüfen den Versicherungsschutz. Mit dieser Suche bekommen sie eine Vorstellung von der Qualität des Kundenservices und welche Versicherung am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Als Expat können Sie eine Vielzahl von Optionen finden, wobei die Versicherung der Expatriate Group von Workwide sehr empfohlen wird. Die Expatriate Group hat Erfahrung in der Bereitstellung von Auslandskrankenversicherungen für Expats auf der ganzen Welt – in den letzten 25 Jahren hat sie insgesamt über 225.000 Expats in 182 Ländern versichert.

Mit der Expatriate Group können Sie eine Auslandskrankenversicherung für lange oder kurze Zeit (3-11 Monate) abschließen und erhalten garantiert sofort medizinische Versorgung (ohne Wartezeit), medizinische Notfallhilfe rund um die Uhr und einen umfassenden Schutz. Darüber hinaus enthalten alle Tarife einige wichtige Leistungen, die bei anderen Versicherungsanbietern erst als Zusatzleistungen hinzugefügt werden müssen, wie die Abdeckung von Vorerkrankungen, freie Krankenhauswahl, zahn- und augenärztliche Versorgung, ergänzende Medikamente/Therapien etc.

Die Expatriate Group entwickelt Tarife, die speziell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten sind. So gewährleistet sie, dass Expats sich keine Sorgen über den Zugang zu medizinischer Versorgung machen müssen, wohin auch immer es sie verschlägt. Sie sind sich nicht sicher, welcher internationale Krankenversicherungstarif für Ihren Fall am besten geeignet ist? Fordern Sie ein Angebot an, um mehr zu erfahren!