Leben und Arbeiten in Lettland

Leben und Arbeiten in Lettland

Das wunderschöne baltische Land Lettland ist eins der finanziell tragbarsten Orten Europas und bietet großartige Möglichkeiten für Auswanderer. Tatsächlich ist ein großer Teil der Arbeitskraft ausländisch. Dieses kleine Land zwischen Estland und Litauen hat ca. zwei Millionen Einwohner und hat viele Naturwunder zu bieten. Zum Beispiel vier Nationalparks, viele bezaubernde Seen, Schlösser, Kliffen und faszinierende historische Stätten. Der größte Teil des Landes besteht aus ruhiger Natur, mit der einzigen Ausnahme von Riga, wo es viel zu tun gibt. Charmante Restaurants und schöne Parks mit tollen Landschaften sind nur einige Aspekte von dem, was man in Lettlands leuchtenden und rasanten Hauptstadt finden kann. 

 

Central District, Riga

Central District, Riga

Lettland wurde von COVID nicht verschont. Im Moment gelten folgende Regeln, wenn du ins Land einreist:

  • Du musst frühestens 48 Stunden vor deiner Ankunft eine elektronische Form auf der Webseite https://covidpass.lv/en/ ausfüllen. 
  • Du benötigst den Beweis eines negativen COVID-19 Tests, der nicht früher als 72 Stunden vor der Ankunft erteilt wurde.
  • Reisende, die in den letzten 3 Monaten sich von COVID erholt haben müssen eine Notiz vom Arzt vorweisen, die bestätigt, dass man COVID hatte und aktuell nicht ansteckend ist.

Diese Regeln sind in Kraft, um die Fälle zu minimieren und die Ausbreitung zu reduzieren. Denk daran, dass sich die Situation täglich verändert und dass die Regeln des Landes in kürzester Zukunft sich ändern können!

 

Leben in Lettland

 

Eckdaten über Lettland 

 

  • Wetter. Trockener und warmer Sommer, Schnee im Winter. Von 25° -30° C bis -5° C. 
  • Einwohner: Ca. 1.9 Millionen Einwohner
  • Geschichte: 1991 wurde nach dem Zerfall der Sowjetunion Lettlands Unabhängigkeit erklärt. Durch die historischen Beziehungen zur früheren Union sind ein großer Teil der Einwohner in Lettland Russen (27 % der Gesamteinwohnerzahl). Es gibt auch eine Menge Weißrussen (3,5 %), Ukrainer und Polen (beide ca. 2 %). 

 

Wusstest du? 

 

  •  Lettland ist als das Wi-Fi-Paradies bekannt. Das Land hat eins der größten breitbandigen Internetanschlüsse der aufstrebenden europäischen Länder. Außerdem hat die Hauptstadt Riga mehr als 800 kostenlose Wi-Fi Spots.
  • Mehr als die Hälfte des Landes ist von Wald bedeckt (sodass es eines der grünsten Länder Europas ist) und dank der ca. 500 Kilometer langen Küste gibt es auch eine Menge Strände.
  • Der Nationalsport ist Hockey. Dutzende Letten spielen in der NHL (National Hockey League) und der KHL (Kontinentale Hockey-Liga).
  • Die karminrote und weiße Flagge ist seit 1280 gleich geblieben (abgesehen von der Zeit in der Sowjetunion) und zählt zu den ältesten Flaggen der Welt.
  • Bier ist ein sehr beliebtes Getränk in Lettland und in der Hauptstadt kannst du das Bier Spa besuchen. 

 

Unterkunft in Lettland 

Liepaja

Liepaja

Eins der wichtigsten Dinge, wenn du nach Lettland ziehst, ist das Finden einer Unterkunft. Du kannst vor dem Umzug schon in Online Portalen oder Facebook-Gruppen nach Wohnungen Ausschau halten und bei der Ankunft direkt lokale Makler kontaktierst, wenn du deine Unterkunft ändern möchtest. Da sie sich mit den Nachbarschaften besser auskennen, können sie dir ein breites Angebot erstellen. In den meisten Fällen ist es am billigsten und am sinnvollsten, eine Wohnung zu mieten und da die meistens Wohnungen schon möbliert sind für den Einzug vorbereitet sind, musst du dich nicht darum kümmern. Je nach Dauer deines geplanten Aufenthaltes hast du die Wahl zwischen einer kurzfristigen Wohnungsmiete (0-6 Monate) und einem langfristigen Mietvertrag.

Viele Auswanderer wählen Riga, wo es die meisten Jobmöglichkeiten für internationale Arbeiter gibt. Du kannst eine Ein-Zimmer-Wohnung für 350 € und eine Drei-Zimmer-Wohnung für 600 € im Monat finden. Eine Ein-Zimmer-Wohnung in Jūrmala kostet normalerweise 400 €, eine Drei-Zimmer-Wohnung 500 €. 

Wie bei anderen Mieten in anderen Städten und Ländern hast du weitere Nebenkosten für Elektrizität, Wasser oder Gas. Die Kosten variieren normalerweise je nach Stadt und Gegend zwischen 60 und 100 € im Monat.

 

Lebenskosten 

Das Leben in Lettland ist im Vergleich zu Westeuropa deutlich günstiger. Es ist eine ideale Gegend für Auswanderer, die exzellente Lebensstandards haben wollen und sich an ein Budget halten müssen. 

Wenn es ums Ausgehen geht, gibt es viele gute Optionen. Die Restaurants in Riga bieten zum Beispiel oft Menüs für nur 8 Euro. Du kannst auch einige modische Bars und Cafés finden, wo heiße Drinks und heiße Getränke gerne mal 4-5 € kosten. Wenn es um etwas teurere Restaurants geht, wirst du nicht mehr als 35-40 € für ein Essen für zwei Personen bezahlen. 

Was auch sehr bezahlbar ist: das Internet und mobile Daten. Wenn du schnelles und unendliches Wi-Fi haben willst, musst du ca. 20 € und für mobile Tarife ca. 10 € im Monat bezahlen. 

Riga Daugavpils
Essen
1 kg Orangen €1.57 €1.20
1 kg Kartoffeln €047 €0.40
12 Eier €1.89 €2.08
Restaurants
1 Bier €2.80 €2
Mahlzeit für zwei €40 €23.50
Cappuccino  €2.57 €2
Sport/ Freizeit:
Fitnessstudio Abo €39 €40
Kinokarte €7.70 €5
Öffentliche Verkehrsmittel:
Einzelfahrkarte Bus €1.17 €0.50
Taxi (5km) €8 €8
Durchschnittliches Gehalt 

(Monatlich ungefähr)

€900 €700


Verkehr und öffentliche Verkehrsmittel 

Die Busse und das erweiterte Bahnnetzwerk verbinden die wichtigsten Städte Lettlands. Es gibt in der Hauptstadt keine unterirdische Transportmöglichkeiten, man kann sich aber problemlos mit dem Bus, mit der Straßenbahn oder einem Oberleitungsbus durch die Stadt bewegen. Auch kannst du durch eine App ein monatliches Ticket (e-Ticket) kaufen (ca. 50 € im Monat) oder eine Plastikkarte erwerben, die du aufladen kannst. Du kannst mehr Info über die Zeitpläne, Routen und Karten auf dieser Webseite finden. 


Wie man die Freizeit verbringen kann 

Turaida Schloss, Sigulda

Turaida Schloss, Sigulda

Wenn du Natur erleben willst, hast du Glück! Lettland ist ein grünes Land, dass viele großartige Landschaften und interessante Aktivitäten zu bieten hat. Du kannst viele Parks finden, wo du deine freien Tage verbringen kannst oder du kannst zum Nationalpark Kemeri fahren, der eine Stunde Zugfahrt von Riga entfernt ist. Dieser Park ist durch die große biologische Vielfalt besonders beliebt und hat Holzwege zwischen Kiefern und mehreren Seen. Wir empfehlen den Wanderpfad des Großen Ķemeri Moores, ein beliebter Ort unter Fotografen von Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen in Lettland, unabhängig von der Wetterlage.

Ein weiterer spannender Ort ist der Seaside Park in Liepaja. Dies ist ein drei Kilometer lange bewaldete Park mit mehr als 140 einheimischen und importierten Baumarten. Abgesehen davon, dass man in der Natur ist, kann man hier auch schwimmen, Minigolf und Tennis spielen, Trampolin springen und Gokart fahren, wenn das Wetter es erlaubt. Und wenn du noch Zeit hast, kannst du am selben Tag “Ventas Rumba” besuchen, Europas breitesten Wasserfall, der eine Stunde vom Park entfernt ist. 

Im Juli und August sind die wärmsten Monate in Lettland und man kann beim Kap Kolka schwimmen gehen, was einer der größten Strände Europas ist. An diesem bildschönen Strand, wo die Ostsee auf den Golf von Riga trifft, kannst du den Besichtigungsturm erklimmen oder den geräucherten Fisch probieren, den lokale Fischer zubereiten.  

Jedoch ist Rigas Altstadt auch perfekt, wenn man sich gerne in einem Märchenland wiederfinden möchte. Entdecke die Straßen und die faszinierenden Gebäude mit den wunderschönen, bunten Fassaden. Umso mehr kannst du hier teure Cafés, Restaurants und süße Souvenir Shops an jeder Ecke finden. Ein perfekter Ort wo du deine Familie und Freunde hinbringen kannst, wenn sie dich besuchen!


Andere Auswanderer finden 

Wie gesagt besteht ein großer Teil Lettlands Bewohner aus Ausländern. Das bedeutet, dass man ganz leicht andere Auswanderer findet, die sich in der gleichen Situation befinden, wie du und deine Erfahrungen teilen. Eine Möglichkeit, sich mit ihnen zu verbinden sind Facebook-Gruppen wie Expats in Latvia. Auf Webseiten wie Internations kann man sich auch mit anderen Auswandern in Verbindung setzen und Events und Aktivitäten finden. 

 

Die Sprache: Lettisch

Obwohl die offizielle Sprache Lettisch ist, sprechen viele auch Russisch oder Englisch als Zweitsprache. Als Auswanderer kann es also hilfreich sein, etwas Lettisch zu lernen, die Einwohner werden es wertschätzen. Hier sind einige Sätze für den Anfang:

  • Hallo! Wie geht es dir? – Labdien! Kā jums klājas?
  • Sprechen Sie Englisch? – Vai jūs runājat Angliski?
  • Bis später – Uz redzēšanos

 


 

In Lettland arbeiten 

Kemeri Park

Kemeri Park

Die Jobmöglichkeiten in Lettland sind vor allem mit IT, Tourismus und der Gastronomie verbunden. Dennoch bietet Riga eine große Spannbreite an Jobs in anderen Branchen. Die meisten Jobs für Auswanderer befinden sich hier (auch lebt fast die Hälfte aller Einwohner Lettlands hier). Du kannst Jobs als Kundenberater oder als Verkaufsvertreter bei Shared Service Zentren wie Transcom oder als Übersetzer oder Englischlehrer finden. 

Zudem zieht Lettlands Kombination aus Europas Arbeitskultur und der strategischen Lage (nah an Russland) viele IT Unternehmen an, sodass die Informations- und Kommunikationstechnik sich schnell entwickelt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften wird in Zukunft nur wachsen, wenn du dich also in dieser Branche befindest, hast du gute Chancen auf einen Job!


Sich für einen Job bewerben 

Wenn du dich für einen Job in Lettland bewirbst, musst du deinen Lebenslauf ins Englische übersetzen und deinen Lebenslauf und dein Motivationsschreiben mit der korrekten Info updaten. Vergiss nicht, deine Stärken zu betonen und alle Sprachen hinzufügen, die du beherrschst (kannst du ein wenig Russisch? Füge es deinem Lebenslauf hinzu). Du solltest auch bedenken, dass die Persönlichkeit oft mehr wert als die Erfahrung ist, wenn du also zu einem Interview eingeladen wirst, solltest du die Recruiter beeindrucken. Höchstwahrscheinlich wirst du auf Skype angerufen. Du kannst mit einem höflichen und formellen (aber dennoch warmen!) und weniger mit einem freundlichen und entspannten Ton rechnen. 


Büroatmosphäre/ Arbeitskultur

Leute in Lettland schätzen ihre Privatsphäre und mögen es nicht, wenn man über deren Familie oder Privatleben Fragen stellt. Daher ist es besser, wenn man solche Sachen nicht anspricht, vor allem bei der Arbeit. Letten sind meist sehr zurückhaltend und zeigen ihre Emotionen nicht gerne in der Öffentlichkeit (sie sind auch dafür bekannt, recht ernste Gesichtsausdrücke zu haben). Sie kommen gerne direkt zum Punkt und adressieren Businessfragen direkt. 

Die Unternehmensstruktur ist meist hierarchisch aufgebaut, was Entscheidungsprozesse manchmal verlangsamen kann. Das bedeutet aber nicht, dass sie streng sind! Zum Beispiel sind sie beim Thema Pünktlichkeit ziemlich tolerant, vor allem mit ausländischen Mitarbeitern. Dieser Fakt zeigt, dass die Leute eine angenehme Arbeitskultur anstreben. Dies trifft vor allem auf jüngere Generationen sowie auf diverse und multikulturelle Arbeitsplätze zutrifft. Trau dich ruhig, deine Kollegen zu einer Nachmittagsaktivität einzuladen oder sie um Hilfe zu bitten!


Das Anstellungsverhältnis 

In Lettland hast du wahrscheinlich eine 40-Stunden-Woche mit 8 Stunden pro Tag und fünf Arbeitstagen. Du kannst Überstunden machen und kannst all diese Details in deinem Vertrag klären. Frauen haben auch ein Recht auf 3 Monate bezahlten Mutterschutz und Männer zehn Tage bezahlten Vaterschaftsurlaub. 

Kündigung 

Wenn du mit deinen Arbeitsverhältnissen, dem Chef oder der Arbeit selbst unzufrieden bist, kannst du immer kündigen. Als Angestellte Person in Lettland hat man eine Kündigungsfrist von einem Monat, es sei denn, es steht anders im Vertrag. Diese Zeitspanne gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber den Vertrag kündigen will. 

Dein Vertrag kann auch eine Probezeit von maximal drei Monaten beinhalten. Während dieser Zeit kann der Arbeitgeber sowie der Arbeitnehmer mit einer 3-Tage-Frist den Vertrag beenden. 


Networking

Wenn du nach Networking Möglichkeiten suchst, während du in Lettland lebst, können wir dir die Seite  Eventbrite empfehlen. Bei Events assistieren ist die perfekte Gelegenheit, Business Connections zu bilden und neue Leute deiner Branche kennenzulernen. Weitere Möglichkeiten sind Facebook-Gruppen wie Expats in Latvia und Riga Expats. Die zweite Gruppe ist eine gemeinnützige Gruppe, die monatliche Meetings in verschiedenen Bars, Cafés und Restaurants organisiert. Deren Ziel ist es, Leute mit diversen Hintergründen zusammenzubringen und eine schöne Zeit zu haben.


 

In Lettland ankommen 

Daugava river, Riga

Daugava river, Riga

Da Lettland Mitglied der EU ist, brauchen EU-Bürger keine Arbeitserlaubnis. Jedoch muss man sich für eine Aufenthaltserlaubnis bewerben, wenn man länger als 90 Tage bleiben möchte.

So macht man das:

  1. Einen Termin machen: Es gibt vier Büros in Riga und weitere in anderen Regionen des Landes, wo man einen Termin per Telefon oder per E-Mail bekommen kann. Stelle aber klar, dass du den Termin in Englisch benötigst. Das Amt wird dir innerhalb von 24 Stunden einen Termin und eine Bestätigungsnummer vergeben.
  2. Krankenversicherung: Du musst beweisen, dass du krankenversichert bist, um eine Aufenthaltskarte zu bekommen. Dazu brauchst du die EHIC European Health Insurance Card. Wenn du in Lettland angestellt bist, hast du Anspruch auf eine gesetzliche Krankenversicherung. 
  3. 3. Passfotos: Wenn du beim Termin bist, wird man Passfotos von dir machen, die sie für den Ausweis benötigen. Jedoch werden zwei weitere Fotos für die Akten benötigt.
  4. Formulare ausfüllen: Du kannst die Formulare vorher schon ausfüllen, was dir eine einige Zeit sparen wird. Das Formular für EU-Bürger ist auf dieser Webseite.
  5. Zum Termin gehen: Bringe folgende Dokumente mit:
    • Dein Reisepass 
    • Das ausgefüllte Formular
    • Die Bestätigungsnummer
    • Ein Nachweis deiner Adresse, am besten ein unterzeichneter Mietvertrag  
    • 2 Passfotos
    • Eine ausgedruckte Kopie deiner EHIC
    • Ein Nachweis deines Arbeitsvertrags und der Steuerdetails

 

6. Zurückkommen, um deine Aufenthaltskarte zu erhalten


Sozialversicherung und Steuernummer

Sobald du einen Job in Lettland bekommen hast, brauchst du auch eine Steuernummer, die TIN (Tax Identification Number). Diese Nummer besteht aus 11 Ziffern und ist deine Identifikationsnummer im System. Damit hast du den Recht auf die Sozialversicherung, wie eine Rente, Arbeitslosengeld, Krankenversicherung, Erziehungsurlaub, etc. Die Kosten für die Sozialversicherung wird von deinem monatlichen Lohn automatisch abgezogen, daher wird dein Arbeitgeber dich in den ersten Arbeitstagen danach fragen. 


Ein Bankkonto eröffnen 

Kuldiga-Brücke

Kuldiga-Brücke

Wenn du dich nicht um Umwandlungskurse kümmern willst, ist es empfehlenswert, ein Bankkonto in Lettland zu eröffnen, sobald du ankommst. Es gibt viele Banken zur Auswahl, die verschiedene Services anbieten. Die größten Bänke sind Swedbank, Rietumu, Citadele und Luminor. 

Um ein Konto zu eröffnen, kannst du entweder einen Termin vereinbaren (am besten mit einem englischsprachigen Mitarbeiter) oder direkt zur Bank deiner Wahl zu gehen. Die benötigten Dokumente hängen von den Banken ab, also sollte man vorher sicherstellen, dass man alle nötigen Dokumente mitbringt. Meistens benötigt man Folgendes:

  • Reisepass
  • Ein Nachweis des Aufenthaltes/ die Aufenthaltskarte/ Aufenthaltserlaubnis
  • Ein Nachweis der Adresse
  • Ein Nachweis deines Arbeitsvertrags

Sobald alle Dokumente verifiziert wurden und dein Konto eröffnet wurde, musst du noch einmal zur Bank, um deine Bankkarte abzuholen, da die Bank diese nicht per Post verschickt. 


Krankenversicherung 

In Lettland wird das Gesundheitswesen von dem lettischen staatlichen Gesundheitssystem übernommen und gilt auch für Auswanderer, die in Lettland arbeiten und leben. Jedoch ist die Qualität der Behandlungen nicht dieselbe, wie in anderen europäischen Ländern. Obwohl es sich in den letzten Jahren verbessert hat, ist Lettland immer noch recht weit unten auf der europäischen Rangliste, hauptsächlich durch die langen Wartezeiten für medizinische Behandlungen, ungenügenden Einrichtungen auf dem Land und den Mangel an medizinischen Fachkräften. 

Daher bevorzugen viele Auswanderer private Versicherungen oder private Krankenhäuser in Riga. Wenn es darum geht, eine Versicherung auszuwählen, gibt es viele Optionen. Du kannst dich vor deiner Abreise für die internationale Krankenversicherung bewerben, die dich überall in der Welt versichern wird.

 

Steuern/ Gehalt 

Das Durchschnittsgehalt in Lettland variiert je nach Beruf. Zum Beispiel kann eine Sekretärin ca. 871 € im Monat verdienen, während ein Grafikdesigner 1200 € verdient. Die Gehälter sind in Lettland nicht so hoch, wie in anderen europäischen Ländern, jedoch sind die Lebensunterhaltskosten auch deutlich geringer, sodass es sich gut ausgleicht!

Lettland hatte früher einen Pauschaltarif für die Einkommenssteuer, mittlerweile wurde eine progressive Lohn- und Einkommenssteuer erhoben. Die Steuern sind wie folgt: 

  • 20 % auf ein jährliches Einkommen bis zu 20.004 €. 
  • 23 % auf ein jährliches Einkommen zwischen 20.004 € und 62.8000 €
  • 31 % auf ein jährliches Einkommen ab 62.8000 € 

Du wirst dazu auch die Sozialversicherungsgebühr bezahlen müssen, die aktuell 11 % entspricht. 

 

Die Hauptgründe, nach Lettland zu ziehen 

Wenn du dir überlegst, nach Lettland zu ziehen, kannst du ein unvergessliches Abenteuer in einer der am größten wachsenden Wirtschaften Europas erwarten und versteckte Schätze entdecken. Obwohl es ein recht kleines Land ist (ca. 2 Millionen Einwohner); so hat Lettland einen tollen Lebensstandard und eine vielversprechende Wirtschaft. Hier kannst du immer einen Brocken Natur für dich haben, egal ob du Fahrrad fährst oder ein Spaziergang am Strand genießt.

Du wirst überrascht sein, wie viele Auswandere von dem wunderschönen Land beeindruckt sind und Lettland eine Chance gegeben haben. Wenn du dir also schon überlegst, die attraktiven Seiten des Landes kennenzulernen, solltest du die Jobmöglichkeiten in Lettland anschauen, die wir hier bei Workwide aufgelistet haben