Leben und Arbeiten in der Tschechischen Republik

Warum im die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Für alle, die im Ausland arbeiten wollen, aber nicht allzu weit weg von Freunden und Familie sein wollen, kann die Tschechische Republik ein passendes Zielland sein. So erreicht man München von Prag mit dem Zug in nur 5 Stunden und bis nach Dresden sind es sogar nur 2 Stunden. Neben der Nähe zu Deutschland bietet Tschechien auch historische Altstädte, atemberaubende Nationalparks und einen spannenden Kulturmix.

ANKOMMEN IN TSCHECHIEN

Meldepflicht 

Da Tschechien ein Teil der EU ist, benötigst du weder ein Einreisevisum noch eine Arbeitserlaubnis. Allerdings musst du, wenn du planst länger als 30 Tage im Land zu bleiben, deinen Aufenthalt innerhalb von 30 Tagen nach Einreise bei der zuständigen Fremdenpolizei anmelden. Wenn du länger als 3 Monate bleiben möchtest, solltest du eine vorübergehende Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Zusammen mit der Aufenthaltsgenehmigung wird dir auch eine persönliche Identifikationsnummer zugewiesen.

 

Krankenversicherung

In Tschechien gibt es ein öffentliches Gesundheitssystem von dem auch EU-Bürger, die im Land arbeiten profitieren. Um krankenversichert zu sein musst du nicht extra einen Vertrag mit einer Krankenversicherung abschließen. Die Versicherungsbeiträge werden von deinem Monatslohn abgezogen. Du kannst auch freiwillig eine private Krankenversicherung abschließen.

 

Gehalt und Steuern

Das durchschnittliche Gehalt in Tschechien ist in den letzten Jahren stetig angestiegen und lag 2018 bei 1.259 € (brutto). Je nach Region können die Gehälter stark variieren. So liegt das Gehaltsniveau in Prag mit durchschnittlich 1.416 € monatlich am höchsten. Wie in Deutschland gibt es auch in Tschechien einen Mindestlohn. 2018 lag dieser bei 480 €. Für deutsche Verhältnisse wirken die tschechischen Gehälter auf den ersten Blick sehr niedrig. Man sollte allerdings auch beachten, dass die Lebenshaltungskosten günstiger und die Einkommenssteuer niedriger als in Deutschland ist. Von deinem Brutto-Gehalt zahlst du ca. 11 % Kranken- und Sozialversicherung und 15 % Einkommenssteuer.

 

ARBEITEN IN TSCHECHIEN

Arbeitsmarkt

Eine stark wachsende Branche in Tschechien sind die sogenannten Shared Service Center. In diesen Centern werden verschiedene Dienstleistungen für Unternehmen angeboten. Dazu zählen z. B. Buchhaltung, Kundenservice, IT Support und Personalmanagement. Es gibt über 180 dieser Zentren in Tschechien. Fast die Hälfte davon hat ihren Sitz in Prag, aber auch in Brno und Ostrava gibt es einige. Durch das starke Wachstum der Branche, ist der Personalbedarf sehr hoch. Da viele dieser Unternehmen international tätig sind und Kunden weltweit betreuen, ist der Bedarf an ausländischem Personal besonders hoch. Vor allem deutschsprachige Mitarbeiter werden stark nachgefragt. Für die meisten Stellen in einem Shared Service Center benötigt man sehr gute Englischkenntnisse und eine weitere Sprache (z. B. Deutsch). Tschechische Sprachkenntnisse benötigst du normalerweise nicht dafür.

Durch die große Nachfrage an Personal müssen sich Unternehmen attraktiv präsentieren. Viele Unternehmen bieten deshalb besondere Anreize oder Extraleistungen, um neue Mitarbeiter zu werben. Das können z. B. Essensgutscheine sein, Zuschüsse zu Sportaktivitäten, ein 13. Gehalt oder auch Unterstützung beim Umzug für Mitarbeiter aus dem Ausland.

 

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht ist mit dem deutschen vergleichbar. In den meisten Unternehmen wird 40 h pro Woche gearbeitet. Arbeitnehmer haben ein Recht auf 4 Wochen bezahltem Urlaub. Dazu kommen 13 Feiertage pro Jahr. Die Probezeit beträgt 3 Monate, bei leitenden Angestellten teilweise auch 6 Monate. Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gilt eine Kündigungsfrist von mindestens 2 Monaten.

 

Bewerbung

Deine Bewerbung sollte aus einem Motivationsschreiben und deinem Lebenslauf bestehen. Du solltest deine Unterlagen individuell an das Stellenangebot, auf das du dich bewirbst, anpassen. Mit dem Motivationsschreiben kannst du dich von anderen Bewerbern abheben. Du solltest beschreiben, was du dem Unternehmen bietest und warum du dich um diese Stelle bewirbst. In deinem Lebenslauf solltest du relevante Erfahrungen und Ausbildungen auflisten. Auch deine Sprachkenntnisse solltest du erwähnen, denn damit kannst du oft punkten. Generell ist das Bewerbungsverfahren in Tschechien sehr formell. Achte darauf, dass du dich gut präsentierst.

 

LEBEN

Wohnen

Wie in anderen Ländern auch, unterscheidet sich die Wohnsituation je nach Region. Besonders in Prag können Wohnungen knapp und teuer sein. So kostet eine Ein-Raum-Wohnung in Prag ungefähr 600 € und in Brno rund 450 €.
Du kannst entweder über ein Maklerbüro oder über Suchportale im Internet nach einer passenden Wohnung suchen. Eine weitere Möglichkeit sind Facebook-Gruppen. Dort suchen oft Privatleute Nach- oder Untermieter. Sei aber vorsichtig und überweise nie Geld im Vorschuss. Eine gute Portion Misstrauen schadet nicht.

Lebenshaltungskosten

 

Berlin Prag Brno
1 Liter Milch
1,5 Liter Wasser
Kartoffeln 1 kg
Monatskarte ÖPNV
Internet (Monat)
Kino
Fitnessstudio (Monat)
Miete (1-Raum Wohnung)
0,82 €
0,66 €
1,22 €
81,00 €
26,35 €
10,00 €
25,16 €
644,24 €
0,75 €
0,63  €
0,67 €
21,38 €
19,83 €
7,00 €
31,23 €
598,23 €
0,69 €
0,46 €
0,61 €
21,38 €
17,95 €
7,00 €
31,40 €
452,36 €

Quelle: Numbeo

 

Deutsche in Tschechien

Ungefähr 21 000 Deutsche wohnen in Tschechien. Viele davon in den größeren Städten wie Prag oder Brno. Wer Kontakte zu Mitauswanderern aufnehmen möchte wird oft in den sozialen Netzwerken fündig. So gibt es zum Beispiel einen deutschsprachigen Stammtisch in Prag und auch in Brno.

 

 

JOBAGENT ANLEGEN

Verpasse nie deinen nächsten Traumjob. Erstelle einen Jobagenten, kostenlos und unkompliziert!

×