Hierarchien im Ausland

Für viele Deutsche stellt es einen Lebenstraum dar, der deutschen Heimat den Rücken zu kehren und das eigene Glück im Ausland zu finden. Gründe und Motivationen dafür gibt es viele und nicht selten spielen die Berufschancen im Ausland eine wichtige Rolle. Während unser Arbeitsmarkt und die Hierarchien häufig als eher starr empfunden werden, sind Länder wie Australien oder Kanada für ein besonders entspanntes Arbeitsklima bekannt.

Starre Hierarchien – ein längst überholtes Modell?

Vor allem in der Start-up-Szene sind flache Hierarchien Teil des Erfolgskonzepts: Jeder kommuniziert mit jedem, jeder darf eigene Ideen besteuern und bringt eigene Fähigkeiten mit. Der Vorgesetzte wird respektiert, steht aber nicht mit drohendem Zeigefinger vor seinen Mitarbeitern und kann nach Feierabend vielleicht sogar zu einem Kollegen werden, mit dem wir gern ein Bier trinken.

Tatsächlich wagen auch immer mehr deutsche Unternehmen den Schritt in Richtung flacher Hierarchien. Selbst in den traditionellen Industrien wird dieses Konzept immer beliebter. Die Deutsche Bahn ist dafür ein gutes Beispiel: Hier arbeitet man immer wieder an neuen Vergütungsmodellen, veränderten Karriereregeln und einem besseren Miteinander, das die Kommunikation fördert und die Mitarbeiter zufriedener macht.

Trotz all der Fortschritte lässt sich aber nicht abstreiten, dass deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich noch immer eher traditionellen Jobmustern folgen. Viele Auswanderer träumen deshalb von einem flexibleren Arbeitsumfeld. Gleichzeitig profitieren deutsche Auswanderer vom guten Ruf des deutschen Arbeiters: In vielen Ländern herrscht ein Fachkräfte- und Führungskräftemangel, sodass hier oft gute Chancen bestehen, einen gutbezahlten Job zu finden. Wir Deutschen gelten außerdem als diszipliniert und fleißig, was deutsche Auswanderer für die ausländischen Arbeitsgeber sehr interessant macht.

Mehr Leistung durch flache Hierarchien

Die Hierarchien in Unternehmen dienen zunächst einmal der Koordination: So hat jeder Mitarbeiter seinen Platz, bekommt Anweisungen von oben, erteilt Anweisungen nach unten. Flache Hierarchien bedeuten, dass es nur wenige Abstufungen und entsprechend auch wenig anweisungsgebende Instanzen gibt.

Flache Hierarchien haben den Vorteil, dass die gesamte Belegschaft mitentscheidet. Man kommuniziert direkt, denn die unterschiedlichen Managementstufen fallen hier weg oder sind in jedem Fall deutlich reduzierter als bei vielen alteingesessenen Unternehmen. So haben Mitarbeiter in der Regel einen größeren Handlungsspielraum. Das ist Chance und Herausforderung zugleich: Einerseits können die Mitarbeiter mit Eigeninitiative punkten und kreativ arbeiten, andererseits müssen sie auch mehr Verantwortung für die eigenen Entscheidungen übernehmen.

Neben der Möglichkeit, freier zu arbeiten, bieten flache Hierarchien aber noch einige weitere Vorteile: So sind die Entscheidungswege deutlich kürzer, die Mitarbeiter werden entlastet, da sich Aufgaben besser verteilen lassen und gleichzeitig werden die Mitarbeiter besser wertgeschätzt, denn jeder kann die persönlichen Neigungen einbringen und damit zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Das sorgt zusätzlich für die Zufriedenheit der Mitarbeiter, was wiederum ein besseres Betriebsklima ermöglicht und die Mitarbeiter eher an das Unternehmen bindet.

Flache Hierarchien im Ausland

Länder wie Australien sind für einen besonders entspannten Lebensstil und ausgeglichene Menschen bekannt. Kein Wunder also, dass sich dieser Gedanke auch auf die Arbeitswelt überträgt: Viele Deutsche erhoffen sich durch den Länderwechsel nicht bloß eine neue Umgebung, sondern auch einen besseren Job mit gutem Arbeitsklima. Flache Hierarchien ermöglichen es, dass sich Mitarbeiter besser einbringen und entfalten können. So möchten auch viele Deutsche im Ausland in Unternehmen arbeiten, die sich von den traditionellen Hierarchiestufen, die wir aus Deutschland kennen, abwenden.

Ein Job in einem internationalen Unternehmen ist bereits eine Herausforderung und eine wichtige Ergänzung für einen erfolgreichen Lebenslauf. Deutsche Arbeitnehmer im Ausland müssen sich in eine neue Umgebung einfinden, kommunizieren und in eine neue Kultur eintauchen. Ein Job in einem Unternehmen mit flachen Hierarchien bietet entsprechend viele Vorzüge: Wir können uns besser integrieren und werden innovativer. Unseren Chefs können wir im besten Fall über die Schulter schauen und so wichtige Erfahrungen sammeln, die uns für Führungspositionen qualifizieren. Außerdem fällt es deutlich leichter, neue Bekanntschaften zu machen, wenn wir uns in einem Umfeld abseits von starren Hierarchien befinden. Besonders im Ausland ist dies natürlich von großer Bedeutung, denn als Auswanderer ist der Job eine gute erste Möglichkeit, neue Kontakte zu schließen.

Flache Hierarchien bieten also alles in allem diverse Vorteile. Obgleich wir uns auch in Deutschland immer weiter wegbewegen von traditionellen Strukturen, sind uns einige Länder in Bezug auf das mitarbeiterorientierte Arbeitsklima deutlich voraus. Wir empfehlen dir, einen Blick auf unsere Jobbörse zu werfen. Du findest hier viele Stellenanzeigen moderner Unternehmen, die ihre Mitarbeiter individuell fördern und damit wichtige Grundsteine für den weiteren Karriereweg legen.

 

Job teilen