Die 8 besten Tipps für ein Vorstellungsgespräch per Skype

Gastbeitrag von auslandskarriere.de:

Ein Vorstellungsgespräch per Skype durchzuführen, erfreut sich bei Personalverantwortlichen immer größerer Beliebtheit. Gerade wenn der Bewerber sich im Ausland befindet, macht es Sinn, das erste Vorstellungsgespräch via Skype zu führen. Die Vorteile hierfür liegen klar auf der Hand. Reisekosten werden gespart und der potentielle Bewerber kann das Vorstellungsgespräch problemlos von zu Hause aus durchführen und muss keine Urlaubstage beantragen, um zum Vorstellungsgespräch zu fahren oder sogar zu fliegen. Aufgrund des Fachkräftemangels sind viele multinationale Unternehmen sogar darauf angewiesen im Ausland auf Bewerbersuche zu gehen. Mit der Hilfe von Skype lassen sich problemlos mehrere Kandidaten weltweit in kürzester Zeit interviewen. Auch wenn das Skype-Interview von zu Hause aus geführt wird und man schon oft geskypt hat, sollte man bei einem wichtigen Vorstellungsgespräch einiges beachten, um seinem potentiellen neuen Arbeitgeber einen guten Eindruck zu vermitteln. Mit den folgenden acht Tipps bist du bestens für dein Skype-Vorstellungsgespräch gerüstet:

1. Einstellungen und Technik vorher testen

Wer mal länger nicht geskypt hat, weiß, dass Skype einen gerne mal zu neuen Updates zwingt, wenn man diese nicht selbst installiert. Diese können einige Minuten dauern und wer kurz vor dem Vorstellungsgespräch ein Update machen muss, macht einen schlechten Eindruck. Such deshalb nach neuen Updates und versichere dich, dass du über die neuste Skype-Version verfügst. Du solltest also nicht nur dich gut vorbereiten, sondern auch die Technik. Am einfachsten testet man alles, wenn man einen Probe-Skype Call mit einem Freund durchführt. Versichere dich, dass dein Mikrophon klar und deutlich ist und deine Stimme nicht krächzen lässt und dass deine Kamera sauber ist und ein klares Bild von dir überträgt. Solltest du mit dem Ton oder dem Bild nicht zufrieden sein, kann es sich durchaus lohnen in eine Webcam oder in ein besseres Mikrofon zu investieren. Wenn du in neue Tech-Gadgets investierst, solltest du diese natürlich vor dem geplanten Skype-Vorstellungsgespräch testen.

2. Schalte dein Smartphone, Messenger und andere Programme während des Skype-Vorstellungsgespräches aus

Stell dir vor, dass du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurdest und dein Handy klingelt oder du hast gerade eine SMS erhalten. Das Geräusch von Outlook, wenn du eine neue E-Mail erhältst oder sonstige Klingelgeräusche, wenn du jemanden über einen Messenger anschreibst, fallen in dieselbe Kategorie und können das Vorstellungsgespräch erheblich stören. Bevor du dich also auf Skype anmeldest, solltest du sichergehen, dass alle anderen Programme ausgeschaltet sind. Um nicht von deinen anderen Skype-Kontakten angeschrieben zu werden, solltest du den „beschäftigt“ oder „unsichtbar“ Modus wählen, nachdem das Skype-Vorstellungsgespräch begonnen hat.

3. Kleider machen Leute

Auch wenn das Vorstellungsgespräch via Skype durchgeführt wird, solltest du auf professionelle Kleidung achten. Einige Bewerber nehmen Skype-Interviews nicht allzu ernst oder denken, dass aufgrund der legeren Atmosphäre keine anderen Bewerbungsregeln gelten, aber gerade hier solltest du aufpassen.

4. Hintergrund, Beleuchtung und die richtige Atmosphäre schaffen

Nicht nur auf dich wird geschaut, sondern auch auf das was sich in deinem Hintergrund befindet. Der Hintergrund sollte möglichst neutral sein und nicht allzu viele Gegenstände preisgeben. Natürliches Licht wirkt am besten, man muss aber darauf achten, dass das Licht nicht gegen die Kameralinse scheint, denn sonst wird das Bild zu dunkel und dein Gesicht ist kaum erkennbar. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du auch die Lichtquellen bei einem Probe-Skype Call testen. Achte beim Proben darauf, dass du diese zu einer ähnlichen Zeit wie dem eigentlichen geplanten Vorstellungsgespräch durchführst, da natürliches Licht so einige Tücken mit sich bringt. Achte außerdem darauf, dass du während dem Vorstellungsgespräch von niemandem gestört wirst. Informiere deine Familie oder Mitbewohner über dein Vorstellungsgespräch und bitte sie leise zu sein. Haustiere sollten sich ebenfalls nicht im Raum befinden, um Geräusche zu vermeiden. Dein Mobiltelefon solltest du auf leise stellen oder ganz ausschalten.

5. Direkt in die Kamera schauen und somit Augenkontakt simulieren

Den wenigsten Menschen ist bewusst, dass man beim Skypen keinen Augenkontakt halten kann. Augenkontakt suggeriert Vertrauen und ist in jedem normalen Vorstellungsgespräch eins der wichtigsten Kriterien, wenn es um das einschätzen der Persönlichkeit des Bewerbers geht. Die Webcam muss auf Augenhöhe sein. Sollte dies bei dir nicht der Fall sein, kannst du ein paar Bücher unter deinen Laptop legen. Während des Skype-Vorstellungsgespräches solltest du darauf achten, dass du möglichst konstant in die Kameralinse schaust wenn du sprichst und nicht von deinem Gegenüber oder deinem eigenen Bild abgelenkt wirst. Augenkontakt per Skype zu simulieren ist schwieriger als du vielleicht denkst. Wer dennoch darauf achtet, hinterlässt einen positiveren Eindruck beim Vorstellungsgespräch als ein Bewerber der nur auf die Übertragung des Interviewpartners starrt.

6. Ein Glas Wasser bereitstellen

Während eines Vorstellungsgespräches bekommt man meistens etwas zu trinken angeboten. Wenn du das Vorstellungsgespräch jedoch von zu Hause aus führst, musst du selbst daran denken. Bevor deine Stimme ins stümpern kommt, solltest du ruhig einen Schluck trinken. Dafür hat jeder Verständnis.

7. Nutze die geheimen Vorteile, die ein Skype-Vorstellungsgespräch mit sich bringt.

Ein Vorstellungsgespräch ist immer nervenaufreibend. Das Vorstellungsgespräch in einer vertrauten Umgebung zu führen hat daher den klaren Vorteil, dass du etwas entspannter bist. Wer in Stresssituationen öfter mal ein Blackout hat, kann mit Skype ein wenig tricksen. Bereite mögliche Interviewfragen und die dazugehörigen Antworten stichpunkartig vor. An die Wand hinter deinem Laptop kannst du diesen Zettel kleben und solltest du vor Aufregung nicht die richtige Antwort wissen, kannst du einen Blick auf deinen Spickzettel riskieren. Auch wenn du dich nicht schnell stressen lässt, kann es sein, dass dir erst nach einem Gespräch weitere Argumente zu einer bestimmten Frage einfallen. Die Spickzettelmethode ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Dein Gegenüber sollte nicht mitbekommen, dass du andauernd die Augen zusammenkneifst, um die Informationen, die auf dem Zettel stehen, zu identifizieren.

8. Lass dich von technischen Schwierigkeiten nicht aus der Bahn werfen

Bei jeder Skype-Übertragung kann es zu kleineren oder größeren Problemen kommen. Bewahre einen kühlen Kopf und beweis deinem potentiellen neuen Arbeitgeber, wie du mit Stresssituationen umgehst. Bei einem Totalausfall der Verbindung empfiehlt es sich, deinen Gesprächspartner anzurufen und das Gespräch über das Telefon weiterzuführen. Bei kleineren Problemen, wie einem eingefrorenen Bild, solltest du dich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Am wahrscheinlichsten ist es, dass das eingefrorene Bild nur für dich sichtbar ist und nach ein paar Minuten wieder funktioniert.

 

Gastbeitrag von Auslandskarriere:

Auslandskarriere.de ist ein Onlinemagazin für Expats, Auswanderer, Deutsche im Ausland und Reisende. Im Mittelpunkt steht das Arbeiten im Ausland. Das Portal liefert Bewerbungstipps und Ratschläge zu interkulturellen Kompetenzen und dem Alltagsleben im Ausland.