Die 8 besten Tipps für ein Vorstellungsgespräch per Skype

Skype-Vorstellungsgespräche sind heutzutage die neue Norm. Ob du dich für einen Job im Ausland oder in deiner Nähe bewirbst: der ganze Bewerbungsprozess, oder zumindest der Anfang, wird höchstwahrscheinlich online stattfinden. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass Skype-Vorstellungsgespräche genauso (wenn nicht noch mehr) Vorbereitung benötigen, wie Gespräche in Person. Selbst wenn du schon Erfahrungen mit solchen Interviews gemacht hast, gibt es immer noch ein paar Aspekte, die du vor einem Online-Bewerbungsgespräch zu beachten hast, wenn du bei dem potenziellen Arbeitgeber einen guten Eindruck von dir hinterlassen möchtest. Die Vorbereitung kann sicherstellen, dass es nicht zu technischen Problemen in letzter Minute kommt, dass du durch die Kamera gut zu sehen bist und dass du letztendlich ein erfolgreiches Online-Vorstellungsgespräch hast!

 

1. Überprüfe vorher die Einstellungen und die Technik

Frau hat ein Skype-Interview für einen Job im AuslandWer mal länger nicht geskypt hat, weiß, dass Skype einen gerne mal zu neuen Updates zwingt, wenn man diese nicht selbst installiert. Diese können einige Minuten dauern und wer kurz vor dem Vorstellungsgespräch ein Update machen muss, macht einen schlechten Eindruck. Such deshalb nach neuen Updates und versichere dich, dass du über die neuste Skype-Version verfügst. Du solltest also nicht nur dich gut vorbereiten, sondern auch die Technik. Am einfachsten testet man alles, wenn man einen Probe-Skype Call mit einem Freund durchführt. Versichere dich, dass dein Mikrophon klar und deutlich ist und deine Stimme nicht krächzen lässt und dass deine Kamera sauber ist und ein klares Bild von dir überträgt. Solltest du mit dem Ton oder dem Bild nicht zufrieden sein, kann es sich durchaus lohnen in eine Webcam oder in ein besseres Mikrofon zu investieren. Wenn du in neue Tech-Gadgets investierst, solltest du diese natürlich vor dem geplanten Skype-Vorstellungsgespräch testen.

 

2. Stelle alle Geräte auf Lautlos und wähle einen ruhigen Platz

Die Hintergrundgeräusche können den Erfolg deines Online-Vorstellungsgesprächs beeinflussen. Versuche, dich in einen Raum mit möglichst wenigen potenziellen Störungen zu begeben und wenn du mit anderen Leuten zusammen lebst, solltest du ihnen Bescheid geben, dass sie sich nicht während des wichtigen Anrufs stören sollen. Stelle dein Handy und dein Computer außerdem auf lautlos, sodass du nicht von Anrufen, Nachrichten oder Benachrichtigungen gestört wirst. 

Jedoch kann während eines Jobinterviews wirklich alles passieren. Wenn auch nur die kleinste Möglichkeit besteht, dass eine Störung auftreten wird, solltest du deinen Gesprächspartner darüber informieren, sodass sie nicht überrascht werden. Sollte es dann doch passieren: Bleibe ruhig, fokussiere dich auf die Diskussion und vergiss es. 

Zusätzlich zeigt es dem Personalchef, dass du bereits einen Ort hast, der der ungestörten Arbeit gewidmet ist, solltest du dich für einen Homeoffice-Job bewirbst.

 

3. Beeindrucke mit deinem Stil

Auch wenn das Gespräch nicht in einem echten Raum stattfindet, musst du dennoch auf deine Kleidung achten. Manche Bewerber nehmen Skype-interviews nicht so ernst oder denken, dass hier aufgrund der anderen Atmosphäre andere Regeln gelten. Doch hier sollte man aufpassen. Ziehe dich so an, als würdest du tatsächlich im Büro der Firma sein (Genau, keine Pyjamahosen!) und kontrolliere, wie dein Outfit durch die Kamera aussieht und ob es zum Stil und zur Kultur der Firma passt.

Achte auch auf deine Körperhaltung, die du während des Gesprächs einnimmst. Sitze gerade vor der Kamera. Eine gute Haltung zeugt von Professionalismus, Selbstsicherheit und du wirst besser kommunizieren können.

 

4. Hintergrund, Beleuchtung und die richtige Atmosphäre schaffen

Frau mit ihrem ComputerEs ist aktuell möglich, verschiedene Hintergründe für deine Anrufe auf Plattformen wie Zoom und Skype zu wählen. Empfehlenswert ist aber entweder ein unscharfer Hintergrund oder ein angemessener Raum, der im Anruf im Hintergrund zu sehen sein wird. Vermeide zum Beispiel persönliche Gegenstände oder einen unordentlichen Raum, dies kann einen schlechten Eindruck hinterlassen. Eine neutrale Wand ist immer die beste Option! Du kannst vor dem Interview noch die folgenden Sachen machen:

  • Stelle sicher, dass du in der Mitte des Bildes bist und dass du einen guten Abstand sitzt, dass dein Oberkörper gut zu sehen ist, dein Gesicht aber nicht zu nah an der Kamera ist.
  • Natürliches Licht ist am besten, jedoch nicht immer möglich, vor allem nicht im Winter. Stelle immer sicher, dass das Licht nicht direkt in die Kamera scheint. Sitze so, dass das Licht von vorne auf dich fällt, sodass es keine störenden Lichter im Bild gibt und man dich gut sehen kann.

5. Simuliere Augenkontakt und denke an die Körpersprache

Augenkontakt während des Skype-Interviews herstellen oder diesen simulieren ist schwerer als man denkt. Aber es ist dennoch möglich! Platziere deine Kamera auf Augenhöhe, schaue in die Kamera so oft wie möglich und versuche beim Sprechen nicht von deinem eigenen Bild abgelenkt zu werden. Augenkontakt und Nicken wird dem Personalchef zeigen, dass du aktiv am Gespräch beteiligt bist und dass du gut zuhörst, denke also an deine Körpersprache. Verhalte sich genauso, wie bei einem echten Gespräch!

 

6. Habe ein Glas Wasser bei dir

Während eines Interviews bietet dir der Personalchef normalerweise etwas zu trinken an. Jedoch musst du bei einem Online-Interview selber daran denken. Trinke einfach einen Schluck, bevor deine Stimme kratzig und dein Mund trocken wird, was schnell bei Nervosität passieren kann. Jeder versteht das und es ist ein natürlicher Teil eines Vorstellungsgesprächs.

 

7. Nutze die geheimen Vorteile, die ein Skype-Vorstellungsgespräch mit sich bringt.

Ein Vorstellungsgespräch ist immer nervenaufreibend, jedoch kann ein Kandidat durch eine bekannte Umgebung (ein Raum oder eine Wohnung) während des Gespräches sich deutlich entspannter und ruhiger fühlen. Wer in stressigen Situationen oft Blackouts hat, kann diese Situation mit einigen Tricks zu seinem Vorteil nutzen. Zum Beispiel kann man für mehrere Fragen Antworten stichwortartig vorbereiten oder eine Liste mit Fragen erstellen, die man fragen möchte. Du kannst Haftnotizzettel an die Wand hinter deinem Laptop kleben und wenn du einen Blackout hast, kannst du kurz dort hinschauen. Pass jedoch bei diesem Trick auf. Die Notizen sind nur hilfreiche Notizen und du solltest nicht von dort ablesen. Dein Ton sollte natürlich bleiben, dein Atem ruhig und frag zweimal nach, wenn du eine Frage nicht verstanden hast oder wenn du kurz Zeit brauchst, um über die Frage nachzudenken.

 

8. Technische Störungen sollen dich nicht aus der Bahn werfen

Mann hat ein Vorstellungsgespräch in Skype für einen Job im AuslandBei jedem Online-Gespräch kann es zu kleinen oder großen Problemen kommen. Bleib ruhig und zeige deinem potenziellen Arbeitgeber, wie du in stressigen Situationen reagieren würdest. Und falls die Verbindung komplett weg ist: keine Panik! Unser Tipp ist, immer einen zweiten Plan mit dem Gesprächspartner zu besprechen. Zu einem Anruf wechseln, eine andere Plattform benutzen oder das Gespräch auf später verlegen sind alles mögliche Lösungen für technische Schwierigkeiten. Wenn das Problem deiner Kontrolle nicht unterliegt, wird der Personalchef dies verstehen, genauso wie du sowas verstehen würdest.

 

Bonus: Lächle, bleib entspannt und genieße es! 

Die Nerven sind bei jedem Jobgespräch unser Feind Nummer eins. Atme während der letzten Minuten vor dem Anruf tief ein, entspann dich und genieße es! Wenn du ruhig bleibst, wirst du selbstsicher kommunizieren können und deine Beteiligung am Gespräch gut rüberbringen. Du möchtest beim Personalchef einen guten Eindruck hinterlassen und du wirst aus dieser Erfahrung für die Zukunft lernen können!