Bei der Bewerbung erfolglos – was tun?

Nicht immer im Leben verläuft alles so, wie man es sich wünscht. Vielleicht hast du dich gerade auf eine Stelle im Ausland beworben und dabei dieses Mal keinen Erfolg gehabt. So etwas kommt leider vor, denn je attraktiver eine Stelle im Ausland ist, desto mehr Kandidaten finden sich, die diese Stelle auch gerne haben würden. Stecke wegen einer Absage nicht den Kopf in den Sand. Vielleicht hat gar nicht viel gefehlt! Überlege stattdessen, ob es etwas gibt, was du bei deiner nächsten Bewerbung besser oder anders machen kannst.

Zeige, dass du weißt und was du willst

Sehr wichtig ist, dass die Firma, bei der du dich um eine Stelle bewirbst, auf Anhieb erkennen kann, wie ernst du es meinst. Gerade, wenn du im Ausland eine Stelle suchst, wollen deine potenziellen neuen Arbeitgeber natürlich nicht einfach, salopp gesagt, einen Urlauber bezahlen. Du musst ihnen zeigen, dass du die Person bist, die sich für den Job in einer anderen Stadt in einem fremden Land auch wirklich perfekt eignet. Dann stehen deine Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung schon um einiges höher, als wenn du einfach eine Blindbewerbung abgibst.

Wichtig ist zum Beispiel, dass du zeigen kannst, wie gut du Herausforderungen gewachsen bist. Wenn du bereit bist, eine Stelle im Ausland anzunehmen, sollte man dies von dir verlangen können. Deine Beweggründe, warum du ins Ausland willst und warum du genau in dieser bestimmten Stadt eine Stelle haben möchtest, können ebenfalls viel darüber verraten, warum es dich nun nach Mallorca, nach Stockholm oder nach Dublin zieht. Lass dabei ruhig Kreativität walten und verlasse dich nicht auf Standardformulierungen, bei denen den HR-Verantwortlichen der Firmen schnell langweilig werden könnte, wenn sie sie immer wieder und wieder lesen.

Andere Länder – andere Bewerbungen

Was für eine Bewerbung in Deutschland gilt, muss in Portugal oder in Polen nicht zwingend gleich sein. Achte stets darauf, was für eine Bewerbung in einem bestimmten Land üblicherweise verlangt wird und frage beim Unternehmen nach, was du alles einschicken solltest. In einigen Ländern verlaufen die Bewerbungsprozesse ab, ohne dass allzu viele persönliche Details preisgegeben werden, während die Arbeitgeber andernorts etwas mehr über ihre Bewerber erfahren wollen. Informiere dich insbesondere darüber, ob und welche Zeugnisse du beilegen solltest, oder ob im entsprechenden Land stattdessen Referenzen eingeholt werden. So kannst du auch deinen Aufwand in Grenzen halten.

Nicht nur die Form der Bewerbung spielt eine entscheidende Rolle, wenn diese im Ausland erfolgreich sein soll. Du solltest dich auch in der richtigen Sprache bewerben. Je nach Land und Unternehmen werden Bewerbungen auf Englisch oder gar auf Deutsch akzeptiert. Andernorts wiederum wird eine Bewerbung in der jeweiligen Landessprache bevorzugt. Für diese Stellen musst du also schon über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen oder dir diese aneignen. So kannst du dich guten Gewissens in einem anderen Land richtig bewerben. Denke zudem daran, dass jede zusätzliche Sprache für dich ein kleiner Zusatzpunkt gegenüber anderen Bewerbern sein kann.

Bewirb dich zum richtigen Zeitpunkt

Dies ist ein Punkt, bei dem du dir richtig viel unnötige Mühe sparen kannst. Wenn du dich auf eine Stelle bewirbst, für die du noch gar nicht die notwendigen Qualifikationen aufweist, stehen deine Chancen nicht gut, den Job zu bekommen. Doch dies kann für dich bedeuten, dass du mehr Zeit hast, dich auf dein Abenteuer im Ausland vorzubereiten. In aller Vorfreude auf eine tolle Zeit im Ausland, in der du viele neue Dinge kennenlernen wirst, solltest du nicht vergessen, dass man sich richtig auf diese Zeit vorbereiten sollte.

Nichts ist schlimmer, als wenn du in einer fremden Stadt ankommst, dort eine neue Stelle antrittst und dann schon nach sehr kurzer Zeit feststellst, dass es dir dort gar nicht gefällt. Den Aufwand und die Zeit, die du damit verbracht hast, diesen Umzug vorzubereiten und durchzuführen, war dann umsonst. Lieber erarbeitest du dir vorher noch die richtigen Skills, die vielleicht von einem potenziellen Arbeitgeber verlangt werden oder lernst zunächst einmal von zu Hause aus die Sprache deines Ziellandes, um am Tag X der Abreise auch bereit zu sein.

Achte bei der Vorbereitung darauf, dass das Unternehmen die Anforderungen an dich klar formuliert hat. Erst später herauszufinden, dass du für eine Stelle schlicht noch nicht die richtigen Erfahrungen mitbringst, wäre echt schade. Du kannst dafür auch ruhig beim Unternehmen nachfragen, wie es mit den Qualifikationen genau aussieht. Möglicherweise hilft dir dies dabei, deine Kräfte richtig einzuteilen. Wenn du von Anfang das Gefühl hast, dass du bei einem Unternehmen ohnehin keine Chance haben wirst, ist dies schon einmal ein schlechtes Zeichen und wohl auch keinen weiteren Aufwand wert.

Einen Fuß in der Tür

feedback after job rejection

Eine gescheiterte Bewerbung muss längst nicht bedeuten, dass ein Unternehmen dich gar nicht haben will. Eventuell lag ein anderer Bewerber nur um Millimeter weiter vorne. Habe den Mut, bei den Verantwortlichen nachzuhaken und zu fragen, warum es für dich nicht gereicht hat. Vielleicht gibt es ja noch andere Stellen zu besetzen, für die du möglicherweise besser geeignet bist. Große Unternehmen arbeiten zuweilen mit richtigen Bewerbungsportalen, über die es möglich ist, sich gezielt auf jene Jobs zu bewerben, die den Qualifikationen und Fähigkeiten der jeweiligen Person entsprechen. Dies hilft dabei, Absagen so weit wie möglich zu vermeiden.

Selbst eine gescheiterte Bewerbung kann eine wertvolle Erfahrung sein. So hast du die Gelegenheit, beim nächsten Mal Dinge zu verbessern, die du im ersten Anlauf vielleicht noch falsch gemacht hast. Oder du findest schnell heraus, auf welche Jobs es sich zu bewerben lohnt und bei welchen Angeboten die Chancen so gering sind, dass du es dort nicht versuchen brauchst. Viel Energie in eine Bewerbung zu stecken, die sich im Nachhinein als von Anfang an aussichtslos herausstellt, ist frustrierend. Doch vor allem, wenn du noch nicht viele Bewerbungen geschrieben hast, kann eine solche negative Erfahrung durchaus vorkommen.

Erliege nicht der Verzweiflung

Falls sich die erfolglosen Bewerbungen häufen, ist es vielleicht Zeit, seine Ziele zu überdenken. Bist du dir sicher, dass du dir den richtigen Ort ausgesucht hast, um im Ausland beruflich Fuß zu fassen? Hast du dich vielleicht zu sehr auf einen Ort eingeengt? Vielleicht hilft es schon, eine andere Stadt in Betracht zu ziehen, als sich komplett auf eine bestimmte Stadt zu fixieren, um mehr Auswahl zu haben. Nimm dir doch zum Beispiel für dein Auslandabenteuer ein Land oder eine Stadt vor, wo schon Freunde oder Bekannte gute Erfahrungen gemacht haben.

Vor einem Aufenthalt im Ausland kannst du daran arbeiten, deine beruflichen und sprachlichen Fähigkeiten weiter zu verfeinern. Vielleicht sind diese im Moment einfach noch nicht ausgereift genug, um alle Anforderungen zu erfüllen, die ein internationales Unternehmen im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) oder in einem Shared Services Center (SSC) an einem bestimmten Ort stellt. Möglicherweise hilft es dann, sich in der Heimat noch weiter auf den Umzug vorbereiten und vielleicht an den Sprachkenntnissen zu arbeiten. Danach wird dir auch die Bewerbung auf eine entsprechende Stelle, zum Beispiel bei Apple oder Shell, viel leichter fallen.

Manchmal ist jemand besser

Es mag schwierig sein, sich dies einzugestehen. Aber manchmal gibt es andere Bewerber, die besser auf eine Stelle passen. Wenn eine einzige Stelle zu vergeben ist, auf die sich Dutzende Leute bewerben, ist es logisch, dass es viel mehr enttäuschte Bewerber geben wird als solche, die am Ende zufrieden sind. Das sollte für dich keinen Weltuntergang bedeuten. Vielmehr sollte es für dich ein Ansporn sein, alles mögliche zu tun, damit du das nächste Mal die Person sein wirst, die sich erfolgreich auf die zu besetzende Stelle beworben hat.

Achte bei deiner Bewerbung darauf, dass du zumindest einmal alle Anforderungen erfüllt hast. Dann musst du dir nichts vorwerfen, wenn es am Schluss doch zu einer Absage kommt. Gerade bei international tätigen Firmen ergeben sich sehr schnell immer wieder Gelegenheiten für Jobs, dass deine nächste Chance schon bald kommen könnte. Bis dahin hast du die Möglichkeit, weiter daran zu arbeiten, dass du klar formulierte Anforderungen vielleicht nicht mehr nur knapp erfüllt, sondern gar deutlich übertroffen haben wirst. Dies sollte deine Erfolgsaussichten bei einer Bewerbung ein bisschen weiter erhöhen.

Glaube an deine Chance und packe sie an!

after job rejection

Solange du nicht selbst daran glaubst, dass du die Stelle, auf die du dich beworben hast, auch erhalten und ausfüllen kannst, wirst du kaum der oder die Auserwählte sein. Zeige den Verantwortlichen des jeweiligen Unternehmens von Anfang an, dass du es mit deiner Bewerbung ernst meinst. Mache deutlich, dass du den richtigen Rucksack mit den richtigen Werkzeugen mitbringst. Wer mit dem notwendigen Selbstvertrauen auftritt, wird alleine schon viel eher wahrgenommen. Eine erhöhte Wahrnehmung führt automatisch dazu, dass sich die Personalverantwortlichen leichter an eine Person erinnern, wenn es um die Vergabe von Stellen geht.

Achte darauf, dass du deinen Blick stets in die Zukunft richtest. Dein zukünftiges Arbeitsleben wird natürlich vor allem von deiner schulischen und beruflichen Vergangenheit beeinflusst. Doch die Verantwortlichen in einem Unternehmen wollen sich schließlich zumindest in der mittelfristigen Zukunft auf dich verlassen können. Signalisiere deine Bereitschaft dazu und gib ihnen so die nötige Sicherheit. Schwelge nicht allzu sehr in den Erfahrungen der Vergangenheit, es sei denn, sie sind absolut relevant für eine zukünftige Stelle. Schaue positiv in die Zukunft, dann wird dir ein Unternehmen auch das nötige Vertrauen schenken.

Fazit

Wer sich nicht ohnehin firmenintern zu einem Auslandsaufenthalt entscheiden kann, muss sich wohl oder übel bei einem oder mehreren Unternehmen bewerben. Der Markt ist sehr umkämpft und je attraktiver eine Destination für ausländische Mitarbeiter ist, desto schwieriger wird es auch, sich gegen die Mitbewerber durchzusetzen. Sorge also für einen selbstsicheren Auftritt, der zudem mit den richtigen Fakten und Fähigkeiten untermauert wird. Schneide deine Bewerbung exakt auf die Anforderungen in einem bestimmten Land oder bei einer bestimmten Firma zu. Dann wird es mit der Bewerbung für einen Job im Ausland auch bald klappen.